ViP & Solar

Vertrauen in Photovoltaik

Wärmepumpe

Funktionsweise

 

 

 {swfremote}http://www.dimplex.de/fileadmin/dimplex/downloads/animationen/waermepumpe.swf{/swfremote}

 

 

Eine Wärmepumpenheizung besteht aus der Wärmequellenanlage, der Wärmepumpe selbst und einem Wärmeverteil- und Speichersystem. Die Wärmeabgabe erfolgt üblicherweise über eine Niedertemperaturheizung, einem Heizsysteme das im Neubau bereits zum Standard gehört. Diese kann als Fußboden-, Wand- oder Radiatorenheizung ausgeführt werden.

In dem geschlossenen Kreislauf der Wärmepumpe übernimmt ein Kältemittel als Arbeitsmedium die Aufgabe, die Wärme zu übertragen und zu transportieren.

Der eigentliche Umweltwärmegewinn findet im Verdampfer der Wärmepumpe statt. Hier macht man sich die Eigenschaft des flüssigen Kältemittels zunutze, dass dieses schon bei extrem niedrigen Temperaturen kocht und verdampft und die dabei aufgenommene Energie speichert.

Das Volumen des gasförmig gewordenen Kältemittels wird in dem nachgeschalteten Verdichter verringert. Hierbei steigt der Druck und somit auch die Temperatur des Kältemittels stark an.

Das heiße Kältemittel strömt weiter zum Verflüssiger, einem Wärmetauscher in dem die gewonnene Umweltwärme auf das Heizsystem übertragen wird.

Das durch Abkühlung wieder flüssig gewordene Kältemittel kann nach Druck- und Temperaturabsenkung durch das Expansionsventil erneut Wärme aus der Umwelt aufnehmen, und der Kreislauf beginnt von vorne.

 

 

                                       web-hermaringen rueckseite 01 50P-01 001

                                         Foto: Dimplex

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Warmwasserbereitung mit Wärmepumpen

 

Milieu BWP 30HS ohne Frau v003 001

  Foto: Dimplex

 

Wärmepumpen können nicht nur für die Wohnraumbeheizung alleine, sondern auch für die energiesparende und bedarfsgerechte Brauchwassererwärmung eingesetzt werden.

Um einen hohen Warmwasserkomfort und den effektiven Wärmepumpenbetrieb zu gewährleisten, muss bei Auswahl des Warmwasserspeichers die maximale zu übertragende Heizleistung der Wärmepumpe (Sommerbetrieb) und die gewünschte Speichertemperatur im Wärmepumpenbetrieb berücksichtigt werden. Auch mögliche Sperrzeiten des Energieversorgungsunternehmens sowie das individuelle Nutzerverhalten sind zu beachten.

Ist die Kombination der Wärmepumpe mit einer Sonnenkollektoranlage gewünscht, so wird die Energie des solar erwärmten Wassers über eine Solarstation in den Warmwasserspeicher eingespeist. Bei größeren Sonnenkollektoranlagen ist durch eine geeignete hydraulische Einbindung die solare Heizungs- und Trinkwasserunterstützung über einen speziellen Kombispeicher möglich. Bei Einsatz dieses Kombispeichers oder eines Solarwärmetauschers erfolgt die Trinkwassererwärmung im Durchflussprinzip.

 

Ihre Wärmepumpe kommt von  

 

Dimplex-Logo-rot                                                           

 

 

ViP & Solar GmbH + Co. KG  |  Hornenbergstrasse 17a  |  77886 Lauf
Tel: +49 7841 640 66 30  |  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!